Städtebauförderung Aktuelles

zum Städtebauförderprogramm „Stadtumbau“ in Adenau

Aktuelle Informationen

 

 

Die Stadt Adenau wurde 2017 in das Förderprogramm „Stadtumbau“ aufgenommen. Bund und Land fördern mit diesem Programm über die nächsten 10 Jahre hinweg die städtebauliche Entwicklung der Stadt in einem Gesamtvolumen von rd. 5 Mio. €. Einer der Schwerpunkte des Programms sind Förderungen von Privatinvestitionen bei Gewerbe- und Wohnimmobilien. Hierfür wird eine „Modernisierungsrichtlinie“ erstellt, welche die Fördervoraussetzungen und den Förderumfang für private Investoren regelt.

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zum Thema, wie Termine, derzeitge Verfahrensschritte, u.s.w.

Darüber hinaus habe Sie Zugriff auf Formulare, Pläne und interessante Links mit weiterführenden Informationen.

 

 26.7.2018 - Stadtrat verabschiedet Planungsgrundlagen im Entwurf

Nach Abschluss der vorbereitenden Arbeiten, hat der Stadtrat vor der Sommerpause einstimmig einige formale Beschlüsse gefasst, womit die Entwürfe der ISEK, der KoFi sowie der Modernisierungsrichtlinie verabschiedet und der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) zu Prüfung vorgelegt werden konnten. Von dort wird in Kürze einen Freigabe erwartet, die dann weiterer Planung- und Umsetzungsmaßnahmen ermöglicht. Die Stadt Adenau wird dabei weiterhin bemüht sein, die Bürgerinnen und Bürger in den Fortgang mit einzubinden und über den Projektfortschritt sowie erzielte Ergebnisse zu informieren.

27.3.2018 - Ergebnisse der Bürgerbefragung vorgestellt

Am 27.03.2018 bekam der Bau- und Planungsausschuss die Ergebnisse der Bürgerbefragung vorgestellt. Die Befragung ist eine der notwendigen Bedingungen um im Rahmen der Städtebauföderung Zuschüsse aus Bundes- und Landesmitteln zu erhalten. Das mit der Befragung beauftragte Büro, ISU aus Bitburg, betonte bei der Vorstellung, dass es in Adenau im Vergleich zu anderen Projekten eine herausragend hohe Beteiligung gab. Von 479 angeschriebenen Mietern und Hauseigentümern im Sanierungsgebiet beteiligten sich über 67 %. Basierend auf den Ergebnissen der Befragung und den vorausgegangenen Voruntersuchungen, wird nun das sogenannte "ISEK - Integrierte städtebauliches Entwicklungskonzept" erstellt, das, nach Abstimmung mit den Landesbehörden und Verabschiedung im Stadtrat, die Grundlage für zukünftige Maßnahmen bildet. Ergebnispräsentation...

Bürgerbefragung endete am 31.1.2018

Die Bürgerbefragung endete wie angekündigt zum 31. Januar. Derzeit läuft die Auswertung der Fragebögen. Über die Ergebnisse wird an dieser Stelle berichtet.

 12.12.2017 - Achtung Bürgerbefragung endet am 31.1.2018

Die Bürgerfragung, die als Grundlage für die Schwerpunkte des in den nächsten Jahren umzusetzenden Projektes Stadtumbau dienen soll, läuft noch bis zum 31.1.2018. Bis dahin haben alle Bürgerinnen und Bürger von Adenau, die Möglichkeit, Vorschläge zu machen und ihre Sicht der Dinge in die Planungen für das Projekt einzubringen. Wichtig: es können und sollen sich auch die Bürgerinen und Bürger, die außerhalb des vorläufigen Sanierungsgebietes liegen an der Befragung beteiligen. Nur eine breite Beteiligung der betroffenen versetzt den Stadtrat in die Lage, die Maßnahmen des Projektes soweit wie möglich entsprechende den Vorschlägen Wünschen der betroffenen Bevölkerung zu gestalten.  (zum Online Fragebogen)

 

12.12.2017 - Jetzt sind die Bürger gefragt!

Mit dem Versand der Fragebögen und deren Veröfentlichung im Internet und in den Adenauer Nachrichten sind nun die Bürgerinnen und Bürger in Adenau gefragt. Mithilfe der Fragebögen können Anregungen und Wünsche zum Projekt Stadtumbau gegeben werden. Der Stadtrat wird bemüht sein, die Forderungen der Bürger aus den zurücklaufenden Fragebogen, in der Modernisierungsrichtlinie zu berücksichitgen. Die Befragungsergebnisse werden nur anonymisiert veröffentlicht. Die persönlichen Angaben in den Fragebögen dienen lediglich der Möglichkeit Rückfragen zu stellen.  (zum Online Fragebogen)

 

 

 

08.12.2017 - 1. Bürgerinformation zur Städtebauföderung in der Komturei

Unter großem Andrang fand die erste Bürgerinformation zur Städtebauförderung in der Adenauer Johanniterkommende statt. Stadtbürgermeister Arnold Hoffmann konnte neben den Referenten und den Vertretern der Presse, die Bürgerinnen und Bürger im vollbesetzten Johannitersaal begrüßen.

Klaus Zimmermann, Inhaber des beauftragten Büros ISU Bitburg - Städtebau Umweltplanung Immissionsschutz, Erläuterte die Projektziele in Adenau und skizierte die einzelnen Schritte, die im Projektverlauf abzuarbeiten sind. Als erster Schritt sind alle Bürgerinnen und Bürger, besonders aber diejenigen, die als Bewohner oder Eigentümer von Immobilien im vorläufigen Planungsgebiet unmittelbar betroffen sind, aufgerufen ihre Meinung einzubringen. Anhand einer Fragebogenaktion sollen unter anderem Vorschläge zu Verbesserungen im öffentlichen und privatem Bereich aber auch zur Investitionsbereitschaft von Eigentümern abgefragt werden. Die Angaben in den Fragebögen werden vertraulich behandelt und nur für die Ermittlung der Projektziele verwendet. Die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt anonymisiert ohne Rückschlüsse auf einzelne Beteiligte zu ermöglichen. Die Bögen könne bei der Verbandsgemeindeverwaltung Adenau, Frau Kämmerling oder bei der Stadt Adenau angefordert, oder online ausgefüllt werden. Rund 400 unmittelbar betroffene Bürgerinnen und Bürger im vorläufigen Plangebiet, erhalten die Fragebögen unaufgefordert per Post zugestellt. Abschließend wurden zahlreiche Fragen beantwortet, so dass man das erfreuliche Fazit ziehen kann, der Auftakt ist gelungen, nun gilt es die weiter Umsetzung mit dem gleichen Elan anzugehen. Mehr...

 (zum Online Fragebogen)

 

 20.11.2017 - Einladung zur 1. Bürgereinformation

Zum Projektauftakt sind alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger, sei  es als Eigentümer von Immobilien oder als Mieter, und alle Interessierte eingeladen, sich einzubringen und ihre Vorstellungen notwendiger Maßnahmen vorzutragen. Als Einstieg in den Prozess der Bürgerbeteiligung ist eine Fragebogenaktion geplant, die sich an die Betroffenen in dem vom Stadtrat beschlossenen vorläufigen Untersuchungsgebiet richtet. Daher ist am

Donnerstag, den 7.12. um 19:00 Uhr

in der Komturei, Kirchstraße 26,

 

eine Informationsveranstaltung geplant, in der das Förderprogramm und der vorgesehene Fragebogen für die Bürgerbefragung erklärt werden. Außerdem wird informiert,  wie man als Bürger oder Immobilieneigentümer bei der Entwicklung der Förderrichtlinien partizipieren und von Förderungen profitieren kann.

 Weitere Informationen...