kultur_top

Kostenfreie Angebote für Kinder und Jugendliche in alphabetischer Reihenfolge:

 

  • App-Seiten für Kinder (kostenlos, alphabetisch nach Themen sortiert)
    • Filme, Sendungen, Videos
      • Flimmo: FLIMMO gibt einen Überblick zu lohnenswerten Filmen, Sendungen und Videos sowie zu kindgerechten Infos rund um das Coronavirus. Die Beiträge werden ständig aktualisiert und regelmäßig ergänzt. FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. und bietet Eltern und Erziehenden konkrete Orientierungshilfe bei der Fernseherziehung ihrer Kinder.
      • Die Maus: In der kostenlosen MausApp sind die letzten zwei Folgen der Sendung mit der Maus sowie alle Lach- und Sachgeschichten als Videoinhalte nutzbar. Darüber hinaus bietet die App eine interaktive Spielewelt, einen Fotoautomat und News rund um die Sendung mit der Maus.
      • YouTube Kids: Die kostenlose App YouTubeKids ist eine eigene Kindervariante von YouTube. Sie verwendet einen Filter, um nicht kindgerechte Inhalte zu erkennen. In der Mediathek findet man eine große Auswahl an kindgerechten Videos zu vielfältigen Themen. Die Auswahl umfasst Serien und Musikvideos sowie Anleitungen zum Experimentieren.
    • Lesen, Vorlesen, Bilderbücher
      • Bilderbuch-App von Polylino nun kostenlos verfügbar: Aufgrund der vorübergehenden Schließung von Kindergärten und Bibliotheken hat sich die Firma Polylino entschlossen, für Kinder ca. 60 Bilderbücher in bis zu 50 Sprachen für eine gewisse Zeit frei zur Verfügung zu stellen. Ab sofort können sich Eltern und Erziehungsberechtigte die App aus dem App-Store (Apple) und dem Playstore (Android – Google) laden und sich mit diesen Daten einloggen:Benutzername: polylinohome, Passwort: 987654321
      • „Einfach vorlesen“ der Stiftung Lesen: wöchentlich stehen auf https://www.einfachvorlesen.de drei neue Vorlesegeschichten aus bekannten Kinderbuchverlagen für Kinder ab 3, 5 und 7 Jahren kostenlos zur Verfügung. Die Geschichten sind jeweils 4 Wochen lang online und können auf dem Smartphone oder Tablet angeschaut oder ausgedruckt werden. Sie sind wie in einem Buch mit vielen Illustrationen versehen.
      • eKidz.eu: Mit dieser App, die von Sprachtherapeuten in Zusammenarbeit mit Kinderbuchautoren und Illustratoren entwickelt wurde, erweitern Grundschüler einfach und intuitiv ihre Lesefähigkeiten. Die Basisversion kann kostenlos aus dem jeweiligen App-Store geladen werden. 
    • Makerspace (Robotik / Gaming / Coding)
      • Programmieren mit der Maus: Hier lernen Kinder Schritt für Schritt Bildergeschichten und Spiele mit der Maus zu programmieren.
      • Spielekoffer Analog / Digital: "Spielerisch Deutsch Lernen - analog und digital“  - Unter diesem Motto hat das Goethe-Institut Chile eine Ludoteca eingerichtet. In einem gemeinsamen Projekt der Sprachabteilung und Bibliothek wurde ein Spielekoffer entwickelt. Dieser Spielekoffer kann als ein weiteres Werkzeug in der Sprachvermittlung angesehn und benutzt werden.
      • Spielend programmieren lernen auch bei YouTube: Code it! ist ein Webangebot, mit dem Kinder und Einsteiger einfach und spielerisch das Programmieren lernen können. Über Onlinekurse, Webinare und andere kindgerechte Inhalte vermittelt Code it! wichtige Grundlagen des Programmierens. Code it! eignet sich für das selbstständige Lernen zu Hause, aber auch für den Einsatz in der Schule.
      • Programmieren für Kinder - 11 tolle Ideen: Mit diesen kostenlosen Angeboten gelingt der Einstieg ganz schnell.Grundlegende Programmierkenntnisse sind wichtig, immerhin basieren immer mehr Bereiche des Lebens auf Software und Algorithmen. Gerade Kinder sollten deshalb digital mündig werden. Was können Eltern tun, damit ihre Kinder die Technik nicht nur nutzen, sondern wirklich begreifen? Wir glauben: Einfach ausprobieren. 
    • Natur und Umwelt
      • Meine Forscherwelt: Die Website bietet Kindern einen Zugang zu anregenden Forscherthemen und -ideen, die oft einen Bezug zu ihrer realen Welt haben. In einem interaktiven Forschergarten, der einem großen Abenteuerspielplatz nachempfunden ist, können Mädchen und Jungen im Grundschulalter auch online als Entdecker aktiv werden.
      • Die Waldfibel: Die kostenlose App des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist die multimediale Aufbereitung der Waldfibel und ermöglicht einen spielerischen Zugang zu den Inhalten: Man kann sich mit der Panoramakarte auf einen Waldspaziergang begeben und die unterschiedlichen Waldbewohner aufspüren, im großen Wald-Quiz sein Waldwissen testen, anhand des Baum-Spiels die verschiedenen Baumarten bestimmen.
  • Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen hat 10 Tipps und Ideen zusammengestellt, wie man in der Familie die Zeit mit gemeinsamem Lesen verbringen und spielerisch das Lesen fördern kann.

  • ARD - Angebote für Kinder

Die ARD hat eine Seite zusammengestellt mit Angeboten für Kinder. Dort sind Livestream-Angebote, Fernsehen und Internet, Radioprogramm und Buchklassiker gelistet. Zu erreichen ist die Seite unter https://www.ard.de/kinder/ARD_Kinder/3275060/index.html

  • Ausmalbilder

Kostenfreie Ausmalbilder zum Ausdrucken, für Window-Colour etc. finden Sie z.B. unter https://www.kinder-malvorlagen.com/ , https://www.kostenlose-ausmalbilder.de/, https://www.malvorlagen-bilder.de/, https://www.schule-und-familie.de/malvorlagen/, ...

Ein Quarantänemalbuch, aber auch Tipps für die Kleinsten (Spielideen, Mitsinglieder u.v.m) steht hier zum Download und Ausdrucken bereit.

  • Bilingual-Picturebooks

Kostenlose zweisprachige Bilderbücher in 1001 Sprachen finden Sie unter https://www.bilingual-picturebooks.org/

  • Interview zu Kinder- und Jugendliteratur in der Coronakrise - SWR2

SWR2-Interview mit Ralf Schweikart (Vorsitzender des Arbeitskreises Jugendliteratur) über die Möglichkeiten von Kinder- und Jugendliteratur in der Corona-Krise: https://www.swr.de/swr2/literatur/internationaler-kinderbuchtag-in-coronazeiten-lese-abenteuer-erweitern-den-horizont-100.html

  • Kiraka – Der Kinderradiokanal vom WDR

Auch der WDR bietet ein eigenes Kinderprogramm an, Kiraka genannt. Im Netz sind zusätzlich zahlreiche Videos, Podcasts, Hörspiele und Ideen zum Spielen und Ausprobieren, Wissenswertes und Spielvorschläge für Kinder zu finden. Alle Informationen sind unter https://kinder.wdr.de/radio/kiraka/ zusammengefasst.

  • Lesezündstoff - Leseförderung für hartnäckige Nichtleser

"Leseförderung für hartnäckige Nichtleser" prangt auf der Webseite von lesezündstoff.de, auf der Lesestoff sowie erprobte  Leseförderprojekte von Lehrkräften und anderen Akteuren gesammelt werden, die dazu geeignet sind, "leseferne" Kinder und Jugendliche für das Lesen zu begeistern. Link: http://lesezündstoff.de/.

  • Mikado – Das Kinderradio für Kinder im Alter von 7 – 13 Jahren des NDR

NDR Info bietet zahlreiche Radioangebote für Kinder und Jugendliche. Neben einer wissensorientierten Themenauswahl bietet Mikado im Netz alle Mikado-am-Morgen-Sendungen der vergangenen zwölf Monate an - ebenfalls mit Audio. Und auch in den Podcasts finden Schülerinnen und Schüler Stoff zum Lernen - und zum Lachen! Alle Informationen finden Sie unter https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/mikado/index.html .

  • Münchner Marionetten-Theater

Das Münchner Marienetten-Theater hat „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart online eingestellt unter https://www.muema-theater.de/

  • Ohrenspitzer-Hörtipp der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKSF)

Die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKSF) ist eine Kooperation der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) und des Südwestrundfungs (SWR). Der Ohrenspitzer-Hörtipp des MKFS lädt junge Menschen ab zwölf Jahren zum Nachforschen und Nachdenken ein. Und die Arbeitsblätter, die ausgedruckt werden können, motivieren dazu die wichtigen Inhalte zu analysieren und als Social Media Meldung selbst zu formulieren.

  • Ohrka – Das hochwertige Hörportal für Kinder

Auf http://www.ohrka.de/ gibt es jede Menge Zuhörspaß, ganz kostenlos und rund um die Uhr verfügbar. Ohrka wurde 2012 von dem Journalisten Michael Schulte gegründet, um Kindern gute und interessante Geschichten zu erzählen. Unterstützt wird er dabei von berühmten Schauspielerinnen und Schauspielern wie Anke Engelke, Katharina Thalbach oder Oliver Rohrbeck, die mit ihren tollen Stimmen das Angebot bereichern und das Zuhören zu einem Vergnügen machen.

  • Die Lernleseplattform Onilo

Auf www.onilo.de bietet über 190 Kinder- und Sachbücher. Hier stehen animierte Boardstories und Bilderbuchkinos zur Nutzung zur Verfügung. Zudem finden sich hier interessante pädagogische Ideen und Möglichkeiten für die Heimarbeit.

  • Lernangebote von Schlaukopf

Für Schüler von der Grundschule bis zum Abitur, für Auszubildende und Studenten gibt es kostenfreie Online-Lernangebote unter https://www.schlaukopf.de/. Diese sind sortiert nach Schulform, Klassenstufe und Themen sortiert.

  • Sportvideos

Fit bleiben, obwohl Sportvereine geschlossen sind! Viele Ideen findet ihr z.B. hier: https://www.youtube.com/albaberlin

  • Stiftung Lesen - (Vor-)Lesen, Spielen und Lernen in Zeiten von Corona

DieStiftung Lesen hat neue "Corona-"Angebote erarbeitet. Konkret wurde  ein Lese- und Vorlese-Service entwickelt, um Kinder und Jugendliche mit Lesestoff und Beschäftigungstipps für zu Hause zu versorgen und Eltern und Lehrkräfte dabei zu unterstützen, ihre Kinder zu fördern und zu betreuen. Das aktuelle kostenfreie Angebot „(Vor-) Lesen in Zeiten von Corona“ umfasst

- digitale Vorlesegeschichten
- (Vor-) Lese-Apps
- Buchtipps
- Bastel- und Aktionsideen
- Vorlesen mit Kindern ab 1 Jahr
- Infos und Material für Lehrkräfte

und ist für Kinder aller Altersgruppen geeignet. Das Angebot ist auf der folgenden Seite zu finden: www.stiftunglesen.de/vorlesen-corona

  • SWR2-Kindernetz - Tägliche Live-Vorlesestunde

Im Kindernetz wird Kindern täglich live vorgelesen: Bekannte Autorinnen und Autoren lesen aus ihren Büchern vor - on Montag bis Freitag jeweils ab 16 Uhr für eine Stunde: https://www.kindernetz.de

  • Webseiten für Kinder (in alphabetischer Reihenfolge)
    • Amira: Amira ist ein Leseprogramm für Grundschüler in 8 Sprachen
    • Blinde Kuh: Die Kindersuchmascine Blinde Kuh will Jungen und Mädchen helfen, im World Wide Web schnell sichere und geeignete Angebote zu finden, die ihnen Inhalte leicht verständlich erklären. Daneben bereitet die Suchmaschineausgewählte Themenbereiche selbst auf. Diese bietet sie in einem eigenen Katalog und in verschiedenen Themenbrowsern an und bietet einen Zugang zu verschiedenen Nachrichtenangeboten.
    • Frag Finn: Die Kindersuchmaschine fragFINN.de bietet Kindern wie Eltern einen kindgerechten Einstieg ins Internet. Alle über die Suchmaschine aufrufbaren Webseiten sind von Medienpädagogen geprüft.
    • Papperlapapp: Papperlapapp ist eine werbefreie Kinderbuchzeitschrift für Kinder ab 5 Jahren. Jede Ausgabe bietet neue Sprachkombinationen. In der Regel besteht ein Heft aus sieben unterschiedlichen Beiträgen: zwei Hauptgeschichten, einem Comic, einem Wimmelbild, philosophischen Gedankenspielen, einer Bastelanleitung und einer Seite, auf der die Kinder zum jeweiligen Thema etwas ins Heft zeichnen können.
  • "Wir bleiben schlau!" - Initiative für Mint-Fächer

Die Allianz "Wir bleiben schlau!" stellt speziell für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik Aufgaben und Lern-Anregungen ins Internet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Länder haben diese Initiatie gemeinsam mit Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Unternehmen ins Leben gerufen. Die Internetseite mintmagie.de richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Die Seite bildung-forschung.digital enthält Informationen und Links für Eltern und Lehrerinnen und Lehrer. 

 

 

Kostenfreie Angebote für Jugendliche und Erwachsene als Link-Liste:

 

  • Lyrik-Empfehlungen (Link)

https://www.lyrik-empfehlungen.de/

  • Ballett (Link)

https://www.hamburgballett.de/de/news/online_programm.php

  • Gottesdienste (Link)

Evangelisch: https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm
Katholisch: https://www.katholisch.de/artikel/5031-live-auf-katholischde

 

  • Museen (Link)

https://museumsfernsehen.de/closedbutopen/

https://www.landesmuseum.de/digital

https://www.zeilenabstand.net/das-museum-und-der-kulturbetrieb-in-zeiten-von-corona/

https://www.museumsportal-berlin.de/de/magazin/digitales-museum/

https://frankfurtdubistsowunderbar.de/frankfurter-museen-virtuell-erleben/

https://www.hessenschau.de/kultur/geschlossen-wegen-corona-diese-museen-stellen-ausstellungen-online,aktuelle-digitale-ausstellungen-100.html

https://www.hr2.de/veranstaltungen/kostenlose-museumsangebote-im-netz—schlendern-und-staunen-von-zuhause-aus,sehnsucht-nach-museumwww.metmuseum.org-100.html

https://www.metmuseum.org/

https://www.juedischesmuseum.de/erkunden/digitales-museum/

https://www.schirn.de/kalender/angebote/digitorial/

https://www.staedelmuseum.de/de

  • Musik (Link)

https://boulezsaal.de/de/intermission

https://www.staatsoper-berlin.de/de/staatsoper/news/unser-taegliches-video-on-demand-programm-kostenlos-fuer-sie.142/

https://www.lamonnaie.be/fr/sections/388-mm-channel

https://livefromorchestrahall.vhx.tv/

https://www.classicalmusiccommunications.com/cmc-coverage/2020/3/13/new-live-streamed-concert-database

https://www.wkar.org/post/list-live-streaming-concerts#stream/0

https://www.classicfm.com/music-news/live-streamed-classical-music-concerts-coronavirus/
https://www.nachtkritik.de/

https://www.buzzfeed.com/mikespohr/19-famous-musicians-who-performed-at-home-concerts-during

http://klassiker.welt.de/2020/03/21/kampf-der-corona-isolation-aus-aktuellem-anlass-gibt-es-kommentierte-streaming-empfehlungen/

https://www.thestrad.com/cello-focus (Musik-Magazin)

https://www.staatsoper.de/stream.html

https://www.metopera.org/

https://live.philharmoniedeparis.fr/

https://www.operanplay.se/

https://www.staatsoper-stuttgart.de/spielplan/oper-trotz-corona/

https://www.berliner-philharmoniker.de/titelgeschichten/20192020/digital-concert-hall/

  • Reisen (Link)

https://www.fairunterwegs.org/news-medien/news/detail/fair-unterwegs-in-zeiten-des-coronavirus-so-holen-sie-sich-die-welt-in-ihr-wohnzimmer/

  • Reportagen (Link)

Jeden Tag eine freie Reportage gegen den Quarantänekoller
https://reportagen.com/blog/2020/03/24/lekt-re-gegen-den-quarant-nekoller

https://www.spectyou.com/

https://www.schaubuehne.de/de/seiten/online-spielplan.html

https://www.muenchner-kammerspiele.de/

https://www.zdf.de/kultur/tragoedienmaschine/tragoedienmaschine-200.html

 

 

Deutsch als Fremdsprache – kostenfreie Internetangebote

EUROPA MIT PASSION

Vorbereitungen zu 150 Jahrfeiern Adenauer Kreuzweg in der Endphase

 

Vor 150 Jahren wurde der Adenauer Kreuzweg unter Mithilfe der Bevölkerung des Adenauer Landes wie eine Parklandschaft mit Basalt- und Tuffsteinen groß angelegt. Das will in 2013 gefeiert werden. Die Vorbereitungen für das aufwändige Ereignis laufen in der Endphase. Neben dem Nürburgring als „längste Rennstrecke der Welt“ will sich der 700 Meter lange Adenauer Kreuzweg als „längste Naturbühne Europas“ etablieren. Die Festveranstaltungen am Wochenende des 20. und 21. April sind europäisch orientiert. Die Partnerstädte aus Malta Mellieha, Italien Castione und Frankreich Sillery, aber auch andere Gemeinden aus Italien, Irland und Bayern haben Ihre Mitwirkung zugesagt.

 

Überhaupt werden Kulturschaffende aller europäischen Nationen aufgerufen, die „Naturbühne Kreuzweg“ als Bühne für ihre Darbietungen zu nutzen. Überkonfessionelles Thema des Festwochenendes:

Der Kreuzweg als europäische Metapher fürs Leben – Europa mit Passion.

Landrat Dr. Pföhler (CDU) aus dem Landkreis Ahrweiler würdigt die nachhaltigen regionalen Impulse des Events, die unge-wöhnliche Inszenierung eines Kulturdenk-mals zum 150jährigen Bestehen und Keiffenheim`s schlüssiges Konzept. Der Adenauer Stationenweg als gemeinsame Bühne für Hunderte von Kulturakteuren mit europaweiter Dimension.

Neben Musik, Tanz, Gesang, Schauspiel und Darbietungen der Zünfte hat auf dem Kreuzweg in Adenau alles Platz, was im erweiterten Sinn mit Kunst und Kultur zu tun hat“ meint der für das Konzept verantwortliche, in München lebende Regisseur Clemens Keiffenheim. Sein Herz hängt besonders an Adenau, weil seine Vorfahren hier verwurzelt waren.

Nicht weniger ist auf dem Kreuzweg europäische Kultur bereits fest verwurzelt.

Die Terrakotta Nachbildungen des Leidenswegs Christi in Adenau sind Kreuzwegtafeln des Malers Josef von Führich aus Wien nachempfunden.

Diese Bilder wurden Mitte des 19. Jahrhunderts kopiert und über ganz Europa verteilt. Führichs Ausbildung fand in Rom bei den Nazarenern statt. Allein schon deswegen ein Grund, die 150 Jahrfeiern europäisch auszurichten.

Besonders Künstler aus dem Adenauer Land und Rheinland Pfalz sind angesprochen, sich an dem europäischen Dialog zu beteiligen. Die Basis des musikalischen Teils bilden begabte Musikgruppen aus dem Adenauer Land. Die haben der Presse am Samstag des 21.4.2012, also genau ein Jahr vorher, bereits viel versprechende Kostproben dargeboten. Drum herum werden wie Mosaiksteinchen alle anderen Künstler aus nah und fern platziert. In seiner Gesamtheit nennt sich das Endergebnis „2. Adenauer Stationenweg – Europa mit Passion“.

 

Die Bürgerbegegnung zwischen den Bürgern von Adenau und den Gästen aus Sillery (FR), Mellieha (M), Castione della Presolana (I) und Bos en Chablis (FR) , stand im Mittelpunkt des 25- jährige Bestehens der Partnerschaft zwischen Adenau und Sillery. Unter dem Motto „Sillery/ Adenau- 25 Jahre Heimat in Europa fand eine dreitägige Begegnung in Adenau statt.

Nachstehnd einige Höhepunkte der Veranstaltung in Stichpunkten und Fotos.

Das Programm begann am 27.08 mit einem Workshop zum Thema „zukünftige Jugendarbeit in Europa im Kontext gemeinsamer Geschichte und Kultur“. Hierbei wurden in Kleingruppen zukunftsweisende Konzepte entwickelt, wie die aktive Einbindung der Jugendlichen in die Partnerschaften intensiver als bisher erfolgen kann, damit die Kooperation zwischen unseren Gemeinden langfristig gesichert ist.

In der Kunstausstellung „Kommunale Partnerschaft als Quelle kultureller Integration in Europa“ stellten die französische Künstlerin Veronique Bur und die deutsche Künstlerin Andrea Orth gemeinsam aus. Hierzu entstand des weiteren eine Partnerschaftscollage mit Bildern weiterer Künstler aus den Regionen um Sillery und Adenau. Hierdurch entstand ein interkultureller Dialog auf der Basis der Kunst. Im Verlauf des Tages fand eine Sportveranstaltung im Rahmen einer Benefizveranstaltung mit gemischten Teams aller Partnerstädte statt.

Der Veranstaltungstag schloß mit einer Feierstunde zum Jubiläum des 25. -jährigen Bestehens der Partnerschaft, die traditionell mit den Nationalhymnen Frankreichs, Deutschlands und der europäischen Hymne endete.

Am Sonntag fand mit der Veranstaltung „Musica Europa“ ein mehrstündiger Auftritt von Musikern aus den Partnerstädten statt. Auch hierbei stand der kulturelle Austausch, diesmal im Bezug auf die Musik im Mittelpunkt des Programms.

An allen Tagen wurden auf dem Marktplatz Waren aus den Partnergemeinden Sillery und Mellieha angeboten.

Rückblickend trug die Begegnung mit den drei Partnergemeinden ganz wesentlich zur Förderung persönlicher Beziehungen und Kontakten zwischen Vereinen bei.

Lesepaten

 

In der Welt der Bilder – so denkt man – verliert das Lesen mehr und mehr an Bedeutung, und in der Tat, wenn es um die schnelle Information geht, sagt ein Bild oft mehr als tausend Worte. Dennoch werden wir nie ohne das geschriebene Wort auskommen, denn erst mit dem Lesen bildet sich die Welt in unseren Gedanken ab, wir gelangen durch Lesen zum Verständnis und vom Verständnis zum Urteil. Wollen wir also unsere Welt verstehen, hilft neben der eigenen Erfahrung in erster Linie das Lesen, mit dessen Hilfe wir die Erfahrung anderer zu unserer eigenen machen können.

Um das rechte Lesen zu trainieren, bietet die Stadtbücherei Adenau Lesepatenschaften an, in denen die Lesekultur in besonderer Weise gepflegt und gefördert wird. Lesepaten / Lesepatinnen lesen mit einzelnen Kindern regelmäßig Geschichten, sprechen anschließend darüber und vertiefen so in persönlicher Weise das Gelesene. Für Kinder, die einer Leseförderung in ungezwungener Atmosphäre bedürfen, kann in der Bücherei gerne ein Termin für das Projekt LeseLust vereinbart werden.

Und wer selber mit Vergnügen liest, darüber hinaus ein wenig Zeit übrig hat und diese gerne mit Kindern verbringen möchte, der ist beim Projekt LeseLust herzlich willkommen. Nehmen auch Sie Kontakt auf zur Stadtbücherei, Kirchstr. (Seiteneingang Pfarrhaus), 53518 Adenau, Tel. 02691-9326236, e-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Förderverein der Stadtbücherei Adenau

 

am 15.08.2011 wurde der Förderverein der Stadtbücherei Adenau gegründet. Der Förderverein hat das Ziel, die Arbeit und Aktionen der Stadtbücherei finanziell, ideell und personell zu unterstützen. Er leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Lesekultur sowie der Volksbildung und der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen.

 

Vorstand: Vorsitzende: Ute Nett, stellvertretender Vorsitzender: Volker Weiß, Kassiererin: Elke Kürsch, Schriftführerin: Gabriele Heugen-Ecker, Kassenprüfer: Arnold Hoffmann, Manfred Kürsch, Beisitzerinnen: Helga Kaul, Heike Udelhofen.



Bücherbasa Förderverein

Der Förderverein der Stadtbücherei trifft sich zur nächsten jährlichen Sitzung am 26.02.2018 um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei.